Startseite

Herzlich willkommen beim Wineterminator.
Neu hier? Dann bitte weiter zur Einführungsseite.

Hello and welcome to the Wineterminator
My international friends please start here.

Und wie gut ist Bordeaux 2012?

Jetzt kommen die 2012er Bordeaux in die Geschäfte. Lohnt es, da einen Blick drauf zu werfen?

30 Jahrgänge Mouton Rothschid

Sie war das Highlight des diesjährigen Rheingau Gourmet Festivals. Begleitet von einem erlesenen Menü des Hongkonger **Kochs Richard Ekkebus vom Mandarin Oriental Landmark Hotel gab es eine große Mouton Rothschild Vertikale.

100 Punkte für Latour

Zweimal hatte ich den gigantischen 1920 Latour schon im Glas. Einmal in Paris bei Michel Rostang (WT99) und einmal in einer Best Bottle (WT97). Und jetzt waren endlich die WT100 fällig, bei Elke Dreschers gelungener Pauillac Probe.

Uwes "Neujahrsempfang"

Zu einem Neujahrsempfang ganz besonderer Art hatte Uwe Bende eingeladen. Für einen kleinen Freundeskreis öffnete er im Dado zu einem feinen Menü seine Schatzkammer.

Haut Brion tut Gut(es)

Von der Legende 1961 Haut Brion aus einer perfekten Magnum und anderen großen Haut Brions. Und davon, dass Haut Brion gut tut, wenn man Gutes tut.

Nachgelegt - Teil 5

Mit zwei weiteren Proben habe ich den "Schuldenabbau" für 2014 erledigt, zumindest was die Proben angeht. Hier ist jetzt mein Bericht von der American Beauty, unserer großen Kalifornien Best Bottle, und von einer schier unglaublichen Burgunderprobe, Große Burgunder in Halle M. Was in der nächste Zeit außer den ersten 2015er Proben noch kommt, sind diverse Sylt Notizen, ein Südafrika-Bericht und Best of Engadin.

Nachgelegt - Teil 4

Seit ein paar Jahren mache ich diese Probe im kleineren Kreise, große Weine aus kleinen Flaschen. Erstaunt bin ich dabei immer wieder über das Alterungspotential der halben Flaschen. In diesem Jahr habe ich die Weine zu spannenden Zweierduellen zusammengefasst.

Nachgelegt - Teil 3

Gleich zwei spannende Proben aus dem August kann ich jetzt noch nachliefern. Die irre Weinsause bei Toni und das Flüssige Sommerfest.

Nachgelegt - Teil 2

Elke Drescher träumt inzwischen bestimmt schon vom kommenden Sommer. Aber hier sind jetzt erstmal aus dem letzten Sommer Elkes Burgunderträume 2014.

Nachgelegt - Teil 1

Das Weinjahr 2014 war wirklich gut zu mir. Soviel guter Wein landete in meinem Glas, dass ich mit dem Schreiben kaum nachkam. Das hole ich in den nächsten Wochen nach. Hier der erste Teil mit spannenden WeinMomenten aus den Monaten Oktober und November.

Elkes Jubiläumsfeuerwerk

10 Jahre Rare Bordeaux-Weine gehörten gebührend gefeiert, und was Elke Drescher da in einer ganztägigen Probe an Raritäten ins Glas brachte – alleine 6mal WT100!!! - war ein sensationelles Feuerwerk.

Boxenstopp

Was für ein herrlicher Abend mit den Gantenbeins & Friends in Bad Ragaz im Rössli. Grosse Weine, große Küche und großartige Stimmung. Machte verdammt viel Spaß, dieser traditionelle Boxenstopp auf dem Weg in die Berge.

Große Vandermeulen Burgunderprobe

Große, unsterbliche Burgunder in Vandermeulen Abfüllung standen in einer so nicht wiederholbaren Probe zeitgenössischen Burgundern anderer Abfüller und Winzer gegenüber.

Il Caberlot Vertikale

Nur in Magnums gibt es diesen Wein aus der Toskana, und entsprechend selten ist er. Aber ist er auch so gut wie er selten ist? Eine feine Vertikale im Dezember im D´Vine gab darauf die passende Antwort.

Magnum Best Bottle

Was für eine geniale WeinWeihnachtsfeier. Eine erlesene Schar von 16 Weinnasen feierte mit ihren Lieblings-Magnums.

Von falschen, echten und echt guten Flaschen

Von keinem Wein habe ich bisher mehr gefälschte Flaschen vorgesetzt bekommen als von reifen Lafleurs. Da kamen an diesem Abend wieder zwei dazu, doch gab es zusätzlich einige hochkarätige Überraschungen.

Wunschkonzert

Wenn Elke mit dem „goldenen Händchen“ die Weine auswählt, der Stevie dazu in der Küche bruzzelt, wenn am Tisch eine gelöste, wunderbare Stimmung herrscht, dann müssen nur noch die Weine singen. Das taten sie, und wie.

Weinschätze

Dort an diesem gastlichen Ort wieder eingeladen zu sein, in einem erlesen Kreise großer Weinkenner, bei einem generösen Weinsammler, der seine Schätze gerne teilt – ja, dass ist für mich immer einer der Höhepunkte des Weinjahres.

Geniale Weinoper in drei Akten

Zu einer dreiteiligen Weinprobe hatte Jan Erik Paulson ins Kronenschlösschen nach Hattenheim eingeladen. In internationaler Runde verkosteten wir hochkarätige Weine.

Im Spielzeugladen für Grosse Jungs

Das ist schon unglaublich, was Jürg Richter da in der Farnsburg, die er seit ein paar Jahren mit seiner Frau Susi selbst bewirtschaftet, auf die Beine gestellt hat. In sieben(!) Kellern schlummern wohlfeile Raritäten. Da kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr raus. So ein richtiger, riesengroßer Spielzeugladen für Grosse Jungs.

Grosse 1934er Probe

Einer echten Herausforderung hatte sich René Gabriel bei dieser Semesterprobe gestellt. Der Jahrgang 1934 ist ein guter, aber kein großer Jahrgang. Und mit nun 80 Jahren auf dem Buckel gibt es immer noch etliche, sehr rüstige Weine, die aber kaum zum jugendlichen Liebhaber taugten.

DRC 2010 Ankunftsprobe

Ultrarar und schon geradezu obszön teuer sind inzwischen die Weine von DRC. Da war diese Ankunftsprobe der 2010er von DRC in Helsinki wohl das erste, wahrscheinlich aber auch das letzte Mal, dass ich diese Weine ins Glas bekam.

Geniales aus 1961, 1962, 1964, 1966 und 1970

Die Ferien waren zu Ende, und doch war das schon wieder wie Urlaub, was uns Elke da auf dieser feinen Probe kredenzte.

Kräftemessen Rheinhessen

Viel tut sich in Rheinhessen. In gesundem Wettbewerb zwischen den Stars der Szene und engagierten Newcomern entwickelt sich ein Rheinhessen immer mehr zu einem der Top-Gebiete trockener Rieslinge. Was lag da näher als eine Momentaufnahme in Form einer Vergleichsprobe.

Und noch ein runder Geburtstag

Ein Weinfreund hatte zum runden Geburtstag ins Berens am Kai eingeladen. Diesmal war es ein 40. Geburtstag. Wie schön, dass er uns vor einer Unmenge 40 Jahre alter Weine verschont hat. Und wie schade, dass er keinen 74er Heitz Martha´s und andere große Kalifornier im Keller hatte. Dafür hatte er dort reichlich andere, großartige Schätze aufgespürt. Es ging Schlag auf Schlag auf sehr hohem Niveau.

The 100s Tasting - 1940s

Zu einem seiner legendären 100s Tastings hatte der Gründer von Fine, Pekka Nuikki, nach Helsinki geladen. Thema waren die 40er Jahre. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen, zumal es mein erster Trip nach Helsinki war. Die Probe erstreckte sich über zwei volle Tage. Über 100 Weine sind ja schließlich auch ein strammes Programm.